"Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun." Johann Wolfgang von Goethe

 

Damit ich anwenden kann, und wir gemeinsam Tun können, lassen Sie uns in einem Gespräch herausfinden, was und welche Therapie für Sie persönlich stimmt.

Akupunktur

 

Chinesische Akupunktur Seit über 3000 Jahren verwendet die Chinesische Medizin erfolgreich die Akupunkturtechnik. Die Reaktionen bestimmter Körperpunkte und Körperbereiche wurde während Manipulation (mit Nadeln, Druck, Moxa, Schröpfen) dauernd und systematisch beobachtet. So wurden besondere Körperpunkte gefunden und deren Reaktion notiert. Der Energiefluss (Qi) wurde mittels der Meridianen/ Leitbahnen dargestellt. 

Koreanische Akupunktur Die Hand ist eine der sensibelsten Regionen des Körpers. Die koreanische und die chinesische Hand-Akupunktur sind die bekanntesten Hand- und Finger-Therapiesysteme. Die Hände entsprechen spiegelbildlich dem gesamten menschlichen Körper (dies wird als somatotop bezeichnet). Durch Stimulation der Akupunktur-punkte auf den Händen kann somit auf viele physiologische Funktionen des Körpers Einfluss genommen werden. Die Wirkung ist stark, setzt schnell ein und kann für die Symptombehandlung, wie auch für die Regulationstherapie eingesetzt werden.

Japanische Akupunktur Die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) wurde in den sechziger Jahren von dem japanischen Arzt Dr. med. Toshikatsu Yamamoto (Ph.D.) entwickelt und im Laufe der folgenden Jahre systematisiert und vervollständigt. Die zu behandeln-den Punkte (bzw. Areale) liegen an der Stirn-Haar- bzw. Schläfen-Haar-Grenze. YNSA und Chinesische Schädelakupunktur sind besonders gut geeignet, um neurologische Erkrankungen und Schmerzerkrankungen zu behandeln. Die Stimulation der Zonen erfolgt mit feinen Akupunkturnadeln. YNSA und Chinesische Schädelakupunktur werden einzeln oder in Verbindung mit anderen Akupunkturverfahren und ganzheitlichen Therapieansätzen angewandt.

Farbakupunktur Seit Urzeiten ist Licht ein integraler Bestandteil allen Lebens und der Schöpfung. Neue Forschungen der Biophysik bestätigen das Vorhandensein von Körperenergie, die zu einem wesentlichen Teil aus Lichtquanten besteht. Dies bestätigen besonders Arbeiten des deutschen Biophysikers Dr. F. A. Popp. Er konnte nachweisen, dass die Zellen aller Lebewesen elektromagnetische Schwingungen abstrahlen (Licht), die als Biophotonen bezeichnet werden. Sie sind messbar und unterliegen beim gesunden Individuum einem rhythmischen Geschehen. Sie stellen ein regulierendes Kraftfeld dar, welches unseren ganzen Organismus umfasst und alle biochemischen Vorgänge in uns massgeblich beeinflusst. Die Entstehung von Krankheit ist vermutlich in einer Kommunikations-störung zu suchen zwischen Zellen, Zellverbänden, Systemen und Organen. Nach Dr. F. A. Popp erfolgt die Verständigung in den Zellen untereinander durch Licht. Stellt man sich nun vor, dass jede Farbe eine andere Wellenlänge hat, so wird verständlich, dass es möglich ist, mit verschiedenen „Farbschwingungen“ auf das Lichtquantenfeld im Menschen in regulativer Art einzuwirken. Auch in der TCM kennt man die Bedeutung von Farben, hat doch jede Leitbahn eine bestimmte Farbe.

Moxa - Moxibustion

 

Die Moxibustion ist eine kombinierte Phyto- und Wärmetherapie. Darunter versteht man die Erwärmung von Arealen oder Akupunktur-punkten mit glimmendem Beifuss (Artemisia vulgaris). Es verbessert die Gewebedurchblutung, aktiviert den Gewebestoffwechsel, regt die Organfunktionen an und stärkt die Körper- und Immunabwehr.

Tuina Massage

 

Die Tui Na oder An Mo ist eine chinesische Massage, die nach dem Konzept der chinesischen Medizin aufgebaut ist. Akupunkturpunkte, Meridiane und Körperareale werden mit speziellen Massagetechniken stimuliert oder sediert und Disharmonien so ausgeglichen.

Therapie im Detail

 

 

Schröpfen

 

Schon seit langer Zeit wird die Schröpfbehandlung angewendet – sowohl in der Westlichen als auch in der Chinesischen Heilkunde. Die Schröpfgläser werden erwärmt und auf den Körper platziert. Das durch die Wärme entstandene Vakuum im Glas löst eine Saugwirkung auf das Gewebe aus. Dies fördert an den entsprechenden Körperstellen die Durchblutung und den Stoffwechsel. Es werden spezifische Schröpf-zonen (bsp. am Rücken) verwendet, um Einfluss auf innere Organe und Funktionskreise zu nehmen.

Gua Sha

 

Gua Sha ist eine Behandlungstechnik, die in ganz Asien praktiziert wird. „Gua“ bedeutet „schaben“, während „Sha“ die Blutstauung an der Körperoberfläche bezeichnet. Reibt man mit wiederholten und gleichmässigen Strichen an der Haut, gelangt das „Sha“ in Form kleiner roter Petechien (Blutflecken unter der Haut) an die Oberfläche. Ob „Sha“ vorhanden ist und behandelt werden kann, ist feststellbar durch leichten Fingerdruck auf die betroffene Region: „Sha“ ist dort zu vermuten, wo die Druckstellen eine Zeitlang weiterhin sichtbar bleiben, denn bei regelrechtem Qi- und Blutfluss würden sie sofort wieder verschwinden.

RESET Kiefergelenkmassage

 

Es handelt sich um eine energetische Behandlung des Kiefergelenks, bei dem die Knochen- und Gelenksstrukturen, die muskulären Anteile sowie der Bänder- und Sehnenapparat behandelt werden. Es sind sehr sanfte Entspannungsgriffe an verschiedene Kopfregionen. Über die direkte Verbindung zum Keilbein sowie zum Schultergürtel nimmt die Behandlung Einfluss auf den gesamten Körper. Daher erklären sich die weitreichenden Behandlungsergebnisse.

Numerologie

 

Die Numerologie gründet auf dem Gedankengut des griechischen Philosophen und Mathematikers Pythagoras:

"Die Zahl ist das Wesen aller Dinge." Pythagoras.
 

Er erkannte, dass letztendlich alles in unserem Universum auf Zahlen reduziert werden kann. Die pythagoräische Numerologie ermöglicht die Deutung der Lebensaufgaben anhand der Essenzen aus den Geburts-zahlen (Geburtsdatum). Jede Ziffer besitzt ihre eigene emotionale Qualität und Energie. Sie gibt Auskunft über Potenziale und wie sie am besten eingesetzt werden können. So hat jeder Mensch eine persön-liche Lebenszahl, die den verborgenen Sinn hinter den .Zufällen des Lebens enthüllt. So kann der Mensch verstehen, warum er das ist und hat, was er ist und hat.

Diätetik & Lebensführung

 

Diätetik beinhaltet die Ernährung. Diese geht sehr oft mit der persönlichen Lebensführung einher. Beides ist in Harmonie zu bringen. Ein Thema, das heute wie bereits im alten China nach wie vor top aktuell ist. Schlagwort dazu ist die persönliche Work-Life-Balance, die zu finden ist. Dazu kann die TCM mit verschiedensten Massnahmen, wie zum Beispiel der 5-Elemente-Lehre oder  QiGong, gerade in der heutigen Zeit wichtige Hilfestellung bieten. 

Neuigkeiten abonnieren

Phone

079 512 78 79
 

Kontakt

sandra.r.kaufmann@bluewin.ch